Eilmeldung

Tote bei Selbstmordanschlag in Mogadischu

Tote bei Selbstmordanschlag in Mogadischu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag auf den Flughafen der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben von Augenzeugen fuhr der Attentäter bis an die Pforte des Geländes und ließ sein Fahrzeug in die Luft fliegen, als Friedenssoldaten der Afrikanischen Union ihn aufhalten wollten.

Nach dem Bombenattentat sei es zu Schusswechseln zwischen den Soldaten und weiteren Angreifern gekommen.

Milizen der radikal-islamischen Al-Shabaab-Bewegung, die Kontakte zum Terrornetz Al-Kaida haben sollen, führen seit Ende August eine neue Offensive gegen Regierungseinheiten und die AU-Friedenstruppen.

Bei den blutigen Gefechten sind nach Angaben der Vereinten Nationen mindestens 230 Menschen getötet worden.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.