Eilmeldung
This content is not available in your region

Chile: Das Glück hat 53 Zentimeter Durchmesser

Chile: Das Glück hat 53 Zentimeter Durchmesser
Schriftgrösse Aa Aa

So stellen sich die Ingenieure die Rettung der 33 Verschütteten vor – technisch ist alles bis ins kleinste Detail vorgedacht.

Erst einmal wird geklärt, ob Teile oder der gesamte Bohrschacht mit Metallröhren verstärkt werden müssen.

In einem metallverstärkten Schacht bewegt sich die Rettungskapsel auf und ab – dass ein normal gebauter Kumpel hineinpasst, wurde in den vergangenen Tagen mit Erfolg getestet. Ihr Durchmesser: 53 Zentimeter.

Und erst einmal bewegt sich die Kapsel zweimal nach unten – an Bord zwei Freiwillige, ein Minenspezialist und ein Krankenpfleger. Sie bereiten die Kumpel auf die spannendste Aufzugfahrt ihres Lebens vor.

Während des Aufstiegs wird jeder mit Kontrollsonden bestückt – ähnlich wie bei Astronauten werden regelmäßig Herzrhythmus, Atmung, Sauerstoffverbrauch oder Temperatur nach oben gefunkt.

Und selbst das tränenreiche Wiedersehen ist programmiert: Bloß nicht zu viele Angehörige und nicht zu lange – und dann ab ins Krankenhaus (12 Minuten Flug per Helikopter) – zum Gesundheitscheck (48 Stunden).

Und wer von den 33 wird der Star ? Auch das wurde nicht dem Zufall überlassen: Wer wollte, konnte einen Interviewkurs belegen – unterirdisch.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.