Eilmeldung
This content is not available in your region

Symoblischer Abschluß des Dramas von Copiapó

Symoblischer Abschluß des Dramas von Copiapó
Schriftgrösse Aa Aa

Das glückliche Ende der Rettungsaktion in der chilenischen Atacama-Wüste hat viele Helden, aber er ist der Mann der in der Grube das Licht ausgemacht hat.

Manuel Gonzalez war als Erster der Rettungskräfte zu den in der Mine Eingeschlossenen gelangt, und er verließ diese als Letzter, als die 33 Bergleute bereits in Sicherheit waren.

Die Rettungskräfte waren in die Tiefe gefahren, um die Kumpel vor der Bergung zu instruieren.

Mit großer Freude wurde Gonzalez über Tage empfangen, und mit seinem Ausstieg aus der Rettungskapsel endete das 69-tägige Drama um die Bergleute von Copiapó.

Ganz zum Schluß schloß der Präsident das Loch über dem Rettungsschaft, in einer symbolischen Aktion, die Chile sowie der Weltöffentlichkeit zeigen sollte, das bei diesem Minenunglück nocheinmal alles gut gegangen ist.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.