Eilmeldung

Frankreich: Randale gegen Rentenreform

Frankreich: Randale gegen Rentenreform
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Während die französische Regierung die geplante Rente mit 62 so schnell wie möglich unter Dach und Fach bringen will, gehen die Proteste dagegen unvermindert weiter – und schlugen, wie etwa in Lyon, erneut in Gewalt um. Hunderte Jugendliche lieferten sich hier gestern Straßenschlachten mit der Polizei. 36 Personen wurden festgenommen. Der öffentliche Personennahverkehr war teilweise eingeschränkt, da die Polizei auch Gegenden um Bushaltestellen oder U-Bahnstationen sperrte. Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy nannte das Verhalten inakzeptabel und forderte eine harte Bestrafung der Randalierer. Unterdessen beteiligte sich auch eine Lyoner Universität an den Protesten, insgesamt setzten landesweit neun Hochschulen ihren Lehrbetrieb aus.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.