Eilmeldung

Illegale Einwanderung - Athen bittet Brüssel um Hilfe

Illegale Einwanderung - Athen bittet Brüssel um Hilfe
Schriftgrösse Aa Aa

Erneut kommen täglich hunderte Flüchtlinge über die türkische Grenze nach Griechenland. Die illegalen Einwanderer wollen um jeden Preis in die Europäische Union. Die Regierung in Athen wird mit dem Problem nicht mehr fertig und hat deshalb Einsatzkräfte der EU-Grenzschutzagentur Frontex angefordert. Es sei das erste Mal, dass ein Mitgliedsland der EU die schnellen Einsatzkräfte anfordere, so ein Sprecher der Europäischen Kommission in Brüssel. Die Grenzschützer sollen Griechenland bei der Kontrolle der Landesgrenze zur Türkei helfen und Flüchtlinge in Auffanglager bringen. Das Zurückweisen der Menschen gehört nach Angaben aus Brüssel nicht zu den Aufgaben der Einsatzkräfte. Zur Zeit reisen 80 Prozent der illegalen Einwanderer über Griechenland in die EU ein. Die Massenflucht ist Folge der strengen Kontrollen im Mittelmeer.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.