Eilmeldung
This content is not available in your region

Parlamentswahlen in Ägypten

Parlamentswahlen in Ägypten
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ägypter besetzen am Sonntag ihr Parlament neu. Die Wahlen werden mit Spannung erwartet – bereits im Vorfeld gab es Ärger, weil ein Gericht in Alexandria erklärte, dass die Wahl in 10 der elf Bezirke der Region im Norden des Landes nicht stattfinden dürfe, denn zahlreiche Kandidaten seien unrechtmäßig ausgschlossen worden. Dagegen klagte wiederum die regierende Nationaldemokratische Partei von Präsident Mubarak, die Wahlen können somit dort stattfinden.

Diese Wahl ist nicht im mindesten transparent, so ein Menschenrechtler, die Regierung hat keine ausländischen Wahlbeobachter eingeladen, die Gesellschaft kann die Wahlen auch nicht kontrollieren.

Und auch in Kairo wurden Bewerber ausgeschlossen, zumeist Kandidaten der Muslimbruderschaft. Diese stellt mit 20 Prozent derzeit die größte Oppositionsfraktion. Den Wahlkampf beherschten Themen wie Arbeitslosigkeit, Bildung und Verbesserung der Gesundheitsdienste.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.