Eilmeldung

Schweres Zugunglück in Sachsen-Anhalt

Schweres Zugunglück in Sachsen-Anhalt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem schweren Zugunglück in Sachsen-Anhalt sind am späten Samstagabend mindestens

zehn Menschen ums Leben gekommen. Etwa 20 Reisende wurden schwer verletzt, als ein Nahverkehrszug in Hordorf bei Oschersleben mit einem Güterzug frontal zusammenstieß.

Der HarzElbeExpress (HEX) war unterwegs von Magdeburg nach Halberstadt. Wie ein Sprecher des privaten Bahnunternehmens sagte, saßen rund 50 Passagiere in dem Zug. Auch der Lokführer und ein Kundenbetreuer seien unter den Toten.

Der Personenzug entgleiste und wurde stark deformiert.

Nach der Unglücksursache auf der eingleisigen Strecke wird noch geforscht.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.