Eilmeldung
This content is not available in your region

Gaddafi-Gegner präsentieren vermutliche Söldner

Gaddafi-Gegner präsentieren vermutliche Söldner
Schriftgrösse Aa Aa

Hier in der Stadt Beida, weit im Osten von Libyen, haben Gaddafis Truppen schon lange nichts mehr zu melden.

Nach Angaben seiner Gegner haben die Männer, die hier als Gefangene sitzen, für ihn gekämpft: Es sind zum Teil Libyer, aber unter ihnen sind demnach auch Männer aus Tschad – einem der Länder, aus denen die Söldner stammen, die Gaddafi gegen seine Gegner aufbietet.

“Wir wollten Arbeit”, sagt einer von ihnen. “Und die haben uns gesagt, dass es freie Flüge nach Tripolis gibt. Dann haben die uns da am Flughafen abgesetzt.”

Bilder im Internet sollen zeigen, wie sich eine aufgebrachte Menge auf einen dieser vermutlichen Söldner stürzt. Zeit, Ort und Hintergrund der Aufnahmen sind aber unbekannt; die Umstände lassen sich nicht überprüfen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.