Eilmeldung

Paris erkennt libysche Opposition an

Paris erkennt libysche Opposition an
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Kurz vor dem europäischen Sondergipfel zur Lage in Libyen hat Frankreich als erster EU-Staat die libysche Opposition in Bengasi als alleinige und rechtmäßige Vertretung des libyschen Volkes anerkannt. Präsident Nicolas Sarkozy kam in Paris mit zwei Vertretern des libyschen Nationalrats zusammen.

Frankreich werde bei dem für diesen Freitag geplanten Sondergipfel in Brüssel einen strategischen Hilfsplan für das libysche Volk vorstellen, sagte einer der beiden Vertreter des Nationalrats. Einzelheiten dazu könne er jedoch nicht nennen.

Auf die Initiative Sarkozys war 2008 die Mittelmeerunion gegründet worden, eine Gemeinschaft zwischen der EU und den Mittelmeer-Anrainerstaaten Nordafrikas. Das Projekt gilt inzwischen als gescheitert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.