Eilmeldung

"Stopp aller militärischen Operationen" - oder "Go" ?

"Stopp aller militärischen Operationen" - oder "Go" ?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Libyen halten die Kämpfe offenbar an – trotz ausgerufener Waffenruhe. Damit hatte Machthaber Muammar al-Gaddafi auf ein Votum des UN-Sicherheitsrats reagiert, eine Flugverbotszone über Libyen durchzusetzen -  notfalls mit militärischer Gewalt.
 
Nach der UN-Resolution sucht der Nato-Rat der 28 Bündnisstaaten nach der Rollenverteilung zur Durchsetzung des Flugverbots und zur Kontrolle des Waffenembargos. 
 
 
Libyens Außenminister Mussa Kussa:
 
“Wir haben uns für einen sofortigen Waffenstillstand entschieden und für einem sofortigen Stopp aller militärischen Operationen im ganzen Land.”
 
“Libyen war überrascht über die Resolution, die militärische Aktion gegen die Menschen in Libyen erlaubt.”
 

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.