Eilmeldung
This content is not available in your region

Mutter UniCredit leidet, Tochter HypoVereinsbank nicht

Mutter UniCredit leidet, Tochter HypoVereinsbank nicht
Schriftgrösse Aa Aa

Die italienische Großbank UniCredit hat im Geschäftsjahr 2010 1,3 Milliarden Euro Nettogewinn erzielt – ein Minus von gut 20 Prozent.

Analysten hatten der HypoVereinsbank-Mutter gut 200 Millionen Euro mehr zugetraut.

UniCredit kündigte eine Dividende von drei Cent je Aktie an.

Die HypoVereinsbank (HVB) hat ihren Überschuss fast verdoppelt – auf 1,7 Milliarden Euro