Eilmeldung

Klage Georgiens gegen Russland abgewiesen

Klage Georgiens gegen Russland abgewiesen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Drei Jahre nach dem Kaukasus-Krieg hat der Internationale Gerichtshof in Den Haag eine Klage Georgiens gegen Russland abgewiesen.

Auf Antrag der Regierung in Moskau erklärte sich der höchste Gerichtshof der Vereinten Nationen am Freitag für nicht zuständig.

Beobachter werten das Urteil als juristischen Sieg Russlands.

Gerichtspräsident Hisashi Owada sagte in der Begründung, vor einer Anrufung des Gerichtshofs hätten Georgien und Russland versuchen müssen, ihren Streit durch Verhandlungen zu lösen.

Die georgische Regierung hatte Moskau nach dem fünftägigen Krieg um die abtrünnigen Provinzen Abchasien und Südossetien im Sommer 2008 ethnische Vertreibungen und Diskriminierung vorgeworfen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.