Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Prinzenhochzeit ohne Blair und Brown

Prinzenhochzeit ohne Blair und Brown
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Kronprinz von Bahrain hat wegen der Unruhen in seinem Land die Einladung zur Hochzeit von Prinz William und Kate Middleton nicht angenommen. Immerhin gehört Scheich Salman bin Hamad al-Chalifa zu 1900 Auserwählten, die diese begehrten Karten erhalten haben. Ganz im Gegensatz zu Tony Blair und Gordon Brown, den beiden ehemaligen Labour-Premierministern Großbritanniens. Doch der Hofberichtersatter beruhigt:

“Das ist keine politische Entscheidung. Es hat damit zu tun, dass Prinz William in der Hierarchie nicht hochgenug steht, damit diese Würdenträgen erscheinen. Und man will das als Familienfest begehen und Tony Blair und Gordon Blair gehören nicht zur Familie”, analysiert Robert Jobson.

Doch die konservativen Ex-Premiers Sir John Major und Baroness Thatcher wurden eingeladen. Weil sie Träger des Hosenbandordens sind, so die offizielle Begründung. Aufgrund ihrer angeschlagenen Gesundheit wird Baroness Thatcher jedoch nicht erscheinen.

Tony Blair und in einem geringeren Umfang Gordon Brown werden angespannte Beziehungen zur Queen nachgesagt. Blairs Frau verweigerte Elizabeth II. den Hofknicks!

Andererseits wird die australische Premierministerin Julia Gillard mit ihrem Lebensgefährten, einem Friseur, in der Westminister Abbey dabeisein – und das obwohl Frau Gillard republikanische Tendenzen nachgesagt werden.