Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Sorge um die Wirtschaft Großbritanniens

Sorge um die Wirtschaft Großbritanniens
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Wirtschaft Großbritanniens kommt langsamer als erwartet aus der Krise. Dienstleistungen und Verarbeitendes Gewerbe legten zwar zu, doch rückläufige Bauaktivitäten, sinkende Immobilienpreise sowie eine geringe Kreditvergabe bremsen das Wachstum. Die britische Zentralbank dürfte an diesem Donnerstag bei ihren niedrigen Zinssätzen bleiben. Großbritannien hinkt den Industriestaaten der Euro-Zone hinterher.