Eilmeldung

Israelis demonstrieren für Grenzen von '67

Israelis demonstrieren für Grenzen von '67
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Etwa viertausend Israelis haben am Samstag in Tel Aviv für die Gründung eines Palästinenserstaates in den Grenzen von 1967 demonstriert. Bisher lehnt Netanjahu einen Rückzug aus den im Sechstagekrieg besetzten Gebieten, darunter auch Ostjerusalem, strikt ab, weil ein solcher Rückzug die Grenzlinien Israels unverteidigbar mache, so seine Begründung.

Doch Friedensaktivisten in Israel widersprechen dem. Der Sprecher der Friedensbewegung “Gush Shalom” forderte: “Israel sollte mit den Palästinensern Frieden schließen und die Grenzen von 1967 als Friedensbasis anerkennen. Wir glauben, dass die Regierung Netanjahu uns in eine Katastrophe führt.”

US-Präsident Barack Obama hatte vergangenen Monat in einer Grundsatzrede von einem solchen Rückzug gesprochen. Am Donnerstag legte nun Frankreichs Außenminister Alain Juppé einen entsprechenden Friedensplan vor, der die Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern wiederbeleben soll.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.