Eilmeldung

Eilmeldung

Kupfer und Silber als Keimkiller im Krankenhaus

Sie lesen gerade:

Kupfer und Silber als Keimkiller im Krankenhaus

Kupfer und Silber als Keimkiller im Krankenhaus
Schriftgrösse Aa Aa

Das Krankenhaus ist ein Ort, an dem Menschenleben gerettet werden. Der Klinikaufenthalt kann aber auch der Gesundheit schaden. Jedes Jahr stecken sich in Europa drei Millionen Menschen mit mehrfach resistenten Bakterien an. Fünfzig Tausend Patienten sterben jährlich an den Folgen einer sogenannten nosokomialen Infektion. Im Kampf gegen die gefährlichen Superbakterien gibt es neue Forschungsansätze. Kupfer, ein alt bekanntes, dennoch vielversprechendes Material, wird in einem Krankenhaus im britischen Birmingham getestet. Eine komplette Station wurde mit kupferbeschichteten Türklinken, Griffen und Lichtschaltern ausgestattet. In Belgien interessieren sich Wissenschaftler für das Edelmetall Silber. Im einem Forschungslabor bei Charleroi wird ein spezielles, mit Silberkörnchen versehenes Glas hergestellt, das eine keimtötende Wirkung hat.

Mehr dazu science