Eilmeldung

Kein Gold, sondern ein Zug im Baikalsee

Kein Gold, sondern ein Zug im Baikalsee
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der Baikalsee im Südosten Sibiriens ist der tiefste und mit mehr als 25 Millionen Jahren der älteste Süßwassersee der Erde. Auf seinem Grund wird das Gold des letzten Zaren vermutet, der während der Bürgerkriegswirren verschollene sogenannte Kolschak-Schatz.

Nicht nur deswegen ist das Gebiet bei Amateurtauchern beliebt. Gold haben sie bislang noch keines aufgespürt. Wohl aber die Überreste eines Zugs, der vermutlich während des zweiten Weltkriegs im See verunglückte.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.