Eilmeldung

Tokio legt zweites Hilfsprogramm für Erdbeben-Folgen auf

Tokio legt zweites Hilfsprogramm für Erdbeben-Folgen auf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die japanische Regierung hat zum zweiten Mal nach dem März-Erdbeben Sonderhilfen beschlossen. Das Kabinett billigte zusätzliche Ausgaben in Höhe von knapp 15 Milliarden Euro.

Mit dem Geld soll der Wiederaufbau der betroffenen Regionen bezahlt werden. Außerdem werden damit Opfer der Atom-Katastrophe von Fukushima entschädigt.

Das Parlament muss den Maßnahmen noch zustimmen, voraussichtlich Ende Juli.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.