Eilmeldung

Wie geht es weiter im Fall Strauss-Kahn?

Wie geht es weiter im Fall Strauss-Kahn?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall von Dominique Strauss-Kahn gibt es nichts Neues. Staatsanwaltschaft und Verteidigung in New York haben sich aber zu einem Gespräch getroffen: Über dieses Gespräch wollen sie jedoch nichts sagen.

In New York war Strauss-Kahn festgenommen worden, weil er versucht haben soll, ein Zimmermädchen im Hotel zu vergewaltigen. Als Chef des Weltwährungsfonds trat er dann zurück. Auch seine Hoffnungen auf das Präsidentenamt in seiner Heimat Frankreich waren zunächst dahin.

Die Anklage scheint nun aber in sich selbst zusammenzubrechen; für die New York Post ist das schon Gewissheit. Selbst die Staatsanwälte zweifeln

inzwischen an der Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers: Die Frau hat vor Jahren in ihrem Asylantrag gelogen – aber auch, was die Geschehnisse nach dem mutmaßlichen Zwischenfall mit Strauss-Kahn betraf.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.