Eilmeldung

Thyssen-Krupp will raus aus der Ramsch-Liga

Thyssen-Krupp will raus aus der Ramsch-Liga
Schriftgrösse Aa Aa

Thyssen-Krupp geht an sein Tafelsilber, um seine Schulden abzubauen. Der größte deutsche Stahlkonzern verkauft ein Aktienpaket von 9,6 Prozent für bis zu 1,7 Milliarden Euro.

Nach der Kostenexplosion beim Bau neuer Stahlwerke in Brasilien und den USA steht das Unternehmen mit 6,5 Milliarden Euro in der Kreide.

Die Ratingagentur Standard & Poor’s hatte die Kreditwürdigkeit der Firma auf Ramschstatus herabgestuft.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.