Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Ringen um US-Schuldenkompromiss

Ringen um US-Schuldenkompromiss
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Angesichts der schwierigen Finanzlage in den USA drückt Präsident Barack Obama aufs Tempo. Er forderte im Streit um die Verschuldung eine schnelle Einigung von den Republikanern. Den USA renne die Zeit davon. Deshalb habe er den Kongressmitgliedern gesagt, sie sollten ihm innerhalb der nächsten 24 bis 36 Stunden mitteilen, unter welchen Bedingungen die Schuldengrenze angehoben werden könne. Hätten sie einen ernsthaften Plan, sei er, Obama, bereit zu handeln.

Die Fronten zwischen Demokraten und Republikanern hatten sich in den vergangenen fünf Tagen weiter verhärtet. Doch liegt bis Anfang August keine Einigung auf dem Tisch, drohen die USA in die Zahlungsunfähigkeit abzurutschen. Obama will deshalb die Schuldenobergrenze weiter anheben. Das wollen die Republikaner nur akzeptieren, wenn der Haushalt stark gekürzt wird. Doch dafür verlangen Obama und die Demokraten Steuererhöhungen für Besserverdienende – ein rotes Tuch für die Republikaner.