Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsumbildung in Ägypten sorgt nicht für Beruhigung

Sie lesen gerade:

Regierungsumbildung in Ägypten sorgt nicht für Beruhigung

Regierungsumbildung in Ägypten sorgt nicht für Beruhigung
Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten sind insgesamt 14 neue Minister vereidigt worden. Unter anderem wurde der Wirtschaftsexperte Hazem al-Beblawi zum Vize-Regierungschef und Finanzminister ernannt. Auch das Außenministerium wurde neu besetzt: mit Mohammed Kamel Amr, dem ehemaligen ägyptischen Botschafter in Saudi-Arabien.

Allerdings bleiben 13 Minister auf ihren Posten, darunter ausgerechnet der Innen- und der Justizminister, also jene beiden Ressortchefs, die die Protestbewegung für ausbleibende Reformen und die schleppende Aufarbeitung der Verbrechen des Mubarak-Regimes verantwortlich macht.

Zwar berichteten Medien, dass sich die Spannung unter den Demonstranten in Kairo etwas gelöst habe; für diesen Freitag wurden jedoch neue Protestkundgebungen angekündigt.

Da half es auch nicht, dass der Regierungschef die Einrichtung einer Behörde zur Bekämpfung der Korruption versprach.