Eilmeldung

Insel des Terrors: "Er schoss ohne Nachzudenken"

Insel des Terrors: "Er schoss ohne Nachzudenken"
Schriftgrösse Aa Aa

Sie waren zu einem Ferienlager der sozialdemokratischen Jugendorganisation nach Utøya gekommen. 84 von ihnen sollten die Insel nicht mehr lebend verlassen.
 
Ein junger Mann steht unter Schock. Er spricht langsam und stockend. Er sagt: “Er war als Polizist verkleidet und er begann um sich zu schießen. – Er hatte eine Tasche mit vielen Waffen und viel Munition. – Als es vorbei war, waren viele erschossen. Ich versuchte, zu helfen, aber für viele konnte ich nichts mehr tun.”
 
Ein junges Mädchen erzählt: “Er sagte zu uns, wir sollten uns da hinstellen und dann schoss er. Er schoss auf alle ohne Nachzudenken.”

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.