Eilmeldung
This content is not available in your region

Winehouse: Tod durch mögliche Überdosis

Winehouse: Tod durch mögliche Überdosis
Schriftgrösse Aa Aa

Vor dem Haus der verstorbenen britischen Sängerin Amy Winehouse im Norden Londons haben Fans und Freunde Blumen niedergelegt. Die suchtkranke Künstlerin war am Samstag nachmittag tot aufgefunden worden. Britischen Medien zufolge hatte sie zuvor mit Freunden gefeiert und unter anderem die Partydroge Ecstasy genommen.

Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin starb im Alter von 27 Jahren. Die Ergebnisse einer Autopsie sollen am Montag bekanntgegeben werden. Britische Zeitungen berichten, Winehouse habe sehr unter der Trennung von ihrem Freund gelitten und sei möglicherweise an einer Überdosis gestorben.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.