Eilmeldung

Eon plant massive Stellenstreichung

Eon plant massive Stellenstreichung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Energie-Riese Eon will den Abbau von weltweit 11 000 seiner 85 000 Arbeitsplätze prüfen. Der weitaus größte Teil davon könnte in Deutschland abgebaut werden. Der Konzern, der erstmals seit seinem Bestehen rote Zahlen präsentierte, nimmt die Atomwende zum Anlass für die geplanten Einschnitte. Entscheidungen sollen nach Angaben des Vorstands jedoch erst im Herbst fallen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.