Eilmeldung

Tui verringert Verluste

Tui verringert Verluste
Schriftgrösse Aa Aa

Die Unruhen in Nordafrika und rote Zahlen bei der Restbeteiligung an Hapag-Lloyd haben Europas größtem Reise-Unternehmen Tui das Ergebnis verdorben. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres verringerte sich der Verlust im Vergleich zum Vorjahr dennoch um fast 23 Prozent auf rund 343 Millionen Euro. Angesichts der aktuellen Buchungslage rechnet der Konzern aber für das Gesamtjahr mit einem positiven Ergebnis.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.