Eilmeldung
This content is not available in your region

Russische Fluggesellschaft kauft Airbus-Maschinen

Russische Fluggesellschaft kauft Airbus-Maschinen
Schriftgrösse Aa Aa

Die russische Luftfahrtgesellschaft Transaero hat erstmals Maschinen bei dem europäischen Hersteller Airbus bestellt. Transaero will für mehr als 500 Millionen Euro acht Flugzeuge vom Typ A320neo kaufen. Ein Vorvertrag mit einer Option auf weitere vier Maschinen der neuen spritsparenden Version wurde während der Luft- und Raumfahrtmesse bei Moskau unterzeichnet. Transaero mit Sitz in Sankt Petersburg wurde 1991 als erste rein private russische Fluggesellschaft gegründet. Die Generaldirektorin geizte nicht mit Lob für die Airbus-Flugzeuge: Den Passagieren garantierten sie einen hohen Komfort, zugleich sparten die Maschinen Treibstoff. Auch ein neues russisches Kampfflugzeug mit der Bezeichnung T-50 wird der Öffentlichkeit in Moskau vorgestellt. Diese fünfte Generation von Kampfflugzeugen versucht den Vorsprung der amerikanischen Konkurrenz F-22 wettzumachen. In den USA aber wird inzwischen die F-35 gebaut.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.