Eilmeldung

Wer regiert jetzt in Libyen?

Wer regiert jetzt in Libyen?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Militärische Erfahrung brachten die wenigsten der libyschen Rebellen mit. An die Front zogen sie in Turnschuhen und T-shirt – mit viel Begeisterung und wenig Disziplin. Eine geordnete Armee konnten auch die übergelaufenen langjährigen Gadddafi-Militärs nicht in wenigen Wochen schmieden.

Zumal auch auf der Kommandoebene keineswegs immer klar war und ist, wer was zu sagen hat.

Das zeigte auf tragische Weise der Mord am übergelaufenen Generalmajor Abdul Farath Younis Ende Juli. Lange galt er als Nummer 2 des Regimes, als Gaddafis wichtigster Mann.

Als dessen zuverlässiger Innenminister.

Bis er am 22. Februar die Seiten wechselte.

32 Regierungen haben den Übergangsrat der Rebellen bereits anerkannt. Desses Chef Mustafa Abdul Dschalin wurde vom französischen Präsidenten wie ein Staatsoberhaupt empfangen.

Die Mörder von Younis könnten aus einer rivalisierenden Rebellengruppe gekommen sein, besagen Gerüchte. “Diese Gerüchte nützten nur der Gaddafi-Seite”, besagen andere Gerüchte.

Während Gaddafi sich zuletzt noch einmal der Treue von Stammesführeren versichern wollte, rätselt die internationale Gemeinschaft weiter, mit welchen Machtverhältnissen sie es auf Seiten des Nationalen Übergangsrates zu tun bekommen wird.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.