Eilmeldung

Londoner Animationsfilmfestival zeigt Bilder, die bewegen

Londoner Animationsfilmfestival zeigt Bilder, die bewegen
Schriftgrösse Aa Aa

Das Internationale Animationsfilmfestival in der britischen Metropole London präsentiert 288 Streifen. Viele Leinwand-Premieren sind dabei, auch Diskussionsrunden und Workshops.

Das Programm spiegelt die ganze Vielfalt des Genres wider. Großen Wert legen die Festivalorganisatoren diesmal auf traditionelle Zeichentrickmethoden. Eröffnet wurde das Festival vom Briten Phil Mulloy und seinem neuen Werk “Dead But Not Buried”.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.