Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Libyen: Frisches Geld für die Rebellen

Libyen: Frisches Geld für die Rebellen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Flugzeug der britischen Luftwaffe hat libysche Dinar im Wert von rund 158 Millionen Euro nach Libyen gebracht. Gaddafi hatte die Geldscheine bei einer britischen Druckerei bestellt, doch ihre Auslieferung war wegen der UN-Sanktionen blockiert worden.

Der Präsident der libyschen Bank erklärte: “Als erstes werden wir damit die Löhne bezahlen, das ist das Wichtigste. Die Bewohner der befreiten Stadt warten seit zwei Monaten auf ihre Löhne. Wir benötigen das Geld außerdem für Krankenhäuser und Sicherheitsmaßnahmen.”

Der Geldregen für die Aufständischen geht weiter, neben Großbritannien hat auch Italien eingefrorenes Vermögen der Gaddafi-Regierung freigegeben.