Eilmeldung

Heimspiel für Erdogan in Kairo

Heimspiel für Erdogan in Kairo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bevor er noch in Kairo angekommen ist, ist der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan auf Facebook für viele Ägypter schon ein Star. Mit seinen Israel-feindlichen Äußerungen hat Erdogan zumindest im Web eine große Fangemeinde.

Hunderte gewalttätige Ägypter hatten am Wochenende die israelische Botschaft in Kairo angegriffen. Der Botschafter musste in Sicherheit gebracht und nach Israel ausgeflogen werden.

Der Mob verbrannte die israelische Flagge und rief Israel-feindliche Parolen.

Erdogan will am Dienstag in der ägyptischen Hauptstadt eine Grundsatzrede halten. Nach Informationen des Außenministeriums in

Kairo wird er zudem den Vorsitzenden des seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak regierenden ägyptischen Militärrates, Mohammed Hussein

Tantawi, treffen. Außerdem nimmt er an einer Sitzung der Außenminister der Arabischen Liga zum Nahost-Konflikt teil.

Auf eine weitere bewusste Provokation

Israels wird Erdogan aber aller Voraussicht nach verzichten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.