Eilmeldung

Pakistanischer Schulbus überfallen

Pakistanischer Schulbus überfallen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Feuerüberfall auf einen Schulbus sind in der nordwestpakistanischen Stadt Peschawar mindestens drei Schüler, ein Lehrer und der Busfahrer getötet worden. Der Bus gehörte einer Privatschule. Bislang hat sich niemand zu dem Überfall bekannt. Die Region Peshawar grenzt an die halbautonome Stammesregion entlang der afghanischen Grenze, die als Hochburg radikal-islamischer Extremisten gilt. Nach Krankenhausabgaben wurden 19 Menschen verletzt.

“Wir gehen auf die Khyber Model School. Nach dem Unterricht saßen wir im Bus und wollten nach Hause. Plötzlich wurden wir beschossen und ich wurde verletzt”, beschreibt Farhan Shah die Ereignisse.

Seit der Tötung Usama bin-Ladens durch eine amerikanische Kommandoeinheit haben die pakistanischen Taliban (Tehrik-e-Taliban Pakistan, TTP) ihren Kampf gegen die Regierung intensiviert.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.