Eilmeldung
This content is not available in your region

Skandal an oberster Stelle in der Lyoner Polizei

Skandal an oberster Stelle in der Lyoner Polizei
Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei im französischen Lyon steckt tief in einem Skandal. Vier hohe Polizisten sind inzwischen in Polizeigewahrsam und werden vernommen. Unter ihnen ist der stellvertretende Chef der Lyoner Kriminalpolizei ebenso wie der oberste Bekämpfer des organisierten Verbrechens. Sie sollen in Kokainhandel und andere Verbrechen verstrickt sein.

Viele Polizisten jetzt schockiert, sagt der Gewerkschaftschef Emmanuel Roux. Korruption bei der Polizei auf dieser höchsten Ebene sei aber sehr selten. Um so einen Fall zu finden, müsse man schon sehr weit zurückgehen.

Auf die Spur ihrer Kollegen kamen die Ermittler, als Ende letzten Jahres bei Paris ein internationaler Rauschgiftring aufflog. Inzwischen geht es auch um Geldwäsche, unter anderem über ein Konto in Genf. Französische Polizisten sind in die Schweiz gefahren, um auch das zu untersuchen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.