Eilmeldung
This content is not available in your region

Baskenland: ETA-nahe Gruppe löst sich auf

Baskenland: ETA-nahe Gruppe löst sich auf
Schriftgrösse Aa Aa

Das spanische Baskenland kommt offenbar einem Ende der jahrzehntelangen Kämpfe näher. Eine Gruppierung namens Ekin hat ihre Auflösung verkündet – eine verbotene Gruppierung, die den Separatisten der gewalttätigen und ebenfalls verbotenen ETA nahe steht. Zwei nicht genannte Ekin-Anführer gaben die Auflösung in einer baskischen Zeitung bekannt, die der ETA traditionell als Sprachrohr dient.

Die ETA und ihr Umfeld stehen unter Druck: Der Polizei gelangen in den letzten Jahren wichtige Erfolge. Voriges Jahr hat die ETA eine Waffenruhe verkündet, die sie bis heute einhält. Letzte Woche riefen Hunderte von inhaftierten ETA-Mitgliedern die

Gruppe dazu auf, ganz auf Gewalt zu verzichten. Die ETA kämpft seit Jahrzehnten für ein eigenständiges Baskenland; in diesem Kampf wurden mehr als achthundert Menschen getötet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.