Eilmeldung

Wales überraschend weiter

Wales überraschend weiter
Schriftgrösse Aa Aa

Im ersten Viertelfinale der Rugby WM setzte sich überraschend deutlich mit 22:10 Wales gegen den Geheimfavorit Irland durch. Gleich nach drei Minuten folgte der erste erfolgreiche Versuch von Shane Williams – der übrigens schnellste in der Geschichte der Rugby WM.

Seit 1995 hat England bei einem World Cup nicht mehr gegen ein europäisches Team verloren – damals siegten die Franzosen und nun gelang ihnen dies erneut. Frankreich ging mit 19:12 als Sieger vom Platz.

Am Sonntag wird Gastgeber Neuseeland dem Publikum hoffentlich einen Grund zum feiern geben – in der Partie gegen Argentinien. Titelverteidiger Süd Afrika trifft in Wellington auf Gegner Australien.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.