Eilmeldung

Troika gibt Grünes Licht

Troika gibt Grünes Licht
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die dringend benötigten Milliarden-Hilfen für Griechenland könnten nach Ansicht der Experten-Troika von EU, EZB und Internationalem Währungsfonds (IWF) Anfang November fließen. Der drohende Bankrott des hochverschuldeten Landes wäre damit vorerst abgewendet.
 
Ein klares “Ja” konnte sich die Troika aber nicht abringen.
 
Bevor Geld fließt, müssen die Euro-Finanzminister und der IWF den aktuellen Prüfbericht noch billigen.
 
 
 
Der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos:
 
“Zu verhandeln gibt es da nichts mehr, weder von unserer Seite noch von unseren Partnern. Griechenland ist ein Mitglied der Eurozone und bleibt das auch – ein Euroland.”
 
 
Die wichtigsten Ergebnisse des Berichts, auch für die verunsicherte Nation:
  – Der Aufschwung kommt, aber erst im übernächsten Jahr – 2011 verpasst Regierung Papandreou vermutlich das gesetzte Defizitziel von 7,6 Prozent der Wirtschaftsleistung – 2012 dürften die angepeilten Ziele zu erreichen sein, danach – kommen neue Fragezeichen.
 
 
mit Reuters, afp

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.