Eilmeldung

Eilmeldung

"Jacksons Arzt war wie ein Angestellter, der für's Saubermachen bezahlt wird"

Sie lesen gerade:

"Jacksons Arzt war wie ein Angestellter, der für's Saubermachen bezahlt wird"

"Jacksons Arzt war wie ein Angestellter, der für's Saubermachen bezahlt wird"
Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess gegen den Leibarzt von Michael Jackson hat ein Anästhesie-Experte 17 Beispiele aufgelistet, wie der angeklagte Dr. Conrad Murray medizinische Standards verletzt habe – vor allem durch die Gabe des Beruhigungs- und Betäubungsmittels Propofol als Schlafmittel, mehr als zwei Monate lang.

Murray habe wie ein Angestellter gehandelt, der fürs Saubermachen bezahlt werde, so Dr. Steven Shafer.

mit Reuters