Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Jemens Präsident Salih stimmt Machtwechsel zu

Jemens Präsident Salih stimmt Machtwechsel zu
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Zehn Monate nach dem Beginn der Unruhen im Jemen hat Präsident Ali Abdullah Salih nachgegeben. In der saudi-arabischen Hauptstadt Riad unterzeichnete Salih ein Abkommen für einen friedlichen Machtwechsel in seinem Land und die Bildung einer Übergangsregierung. Offenbar hatte er sich zu der Unterschrift erst bereit erklärt, nachdem eine Klausel aufgenommen wurde, wonach Salih noch 90 Tage “Ehrenpräsident” bleibt.

Damit hat sich ein weiterer arabischer Langzeitherrscher dem Druck des Volkes gebeugt. Seit Anfang Februar kam es im Jemen immer wieder zu schweren Unruhen: Die Demonstranten forderten Salihs Rücktritt, dieser aber wollte nicht von der Macht lassen. Im Juni war Salih bei einem Anschlag schwer verletzt worden und hatte sich in Saudi-Arabien behandeln lassen. Nun wird erwartet, dass Salih in die USA reist, um die Behandlung dort fortzusetzen.