Eilmeldung

Eilmeldung

Putin nun auch offiziell Präsidentschaftskandidat

Sie lesen gerade:

Putin nun auch offiziell Präsidentschaftskandidat

Putin nun auch offiziell Präsidentschaftskandidat
Schriftgrösse Aa Aa

Seit Wochen ist es bekannt, nun ist es auch offiziell: Wladimir Putin ist beim Parteitag der Regierungspartei Geeintes Russland mit viel Pomp offiziell als Präsidentschaftskandidat nominiert worden. Wahltermin ist der 4. März 2012. Der derzeitige Ministerpräsident will mit Amtsinhaber Medwedew die Posten tauschen: Medwedew verzichtet auf eine Kandidatur und tritt stattdessen als Spitzenkandidat der Partei bei der Parlamentswahl in einer Woche an.
 
Er sei Medwedew und der Partei für die Nominierung dankbar und nehme diese natürlich an, erklärte Putin auf dem Parteitag. Er ist nach wie vor Russlands beliebtester Politiker.
 
Bei der Parlamentswahl kann die Regierungspartei mit der absoluten Mehrheit rechnen, ihr droht aber der Verlust ihrer Zwei-Drittel-Mehrheit in der Staatsduma, mit der sie Verfassungsänderungen durchsetzen kann.
 
In Moskau demonstrierten an diesem Samstag wieder zahlreiche Kremlgegner für faire, freie Wahlen. Sie fordern die Behörden auf, Wahlbetrug zu verhindern. Insbesondere viele junge Russen fühlen sich von der Staatsführung belogen und betrogen und sehen kaum eine Zukunft für sich.