Eilmeldung

"Kinyarwanda" erzählt von Mut, Hoffnung und Liebe in Ruanda

"Kinyarwanda" erzählt von Mut, Hoffnung und Liebe in Ruanda
Schriftgrösse Aa Aa

Mit dem Völkermord in Ruanda 1994, dem rund eine Million Menschen zum Opfer fiel, befasst sich der Film “Kinyarwanda” von Alrick Brown. Vor dem Hintergrund der Massaker an der Tutsi Minderheit, verwebt der Film mehrere Einzelschiksale und konzentriert sich dabei auf das persönliche Erleben der Gewalt. Der episodenartig zusammengesetzte Film erzählt von den Gräueltaten, aber auch von Mut, Hoffnung und Liebe.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.