Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei Unruhen in kasachischer Stadt

Tote bei Unruhen in kasachischer Stadt
Schriftgrösse Aa Aa

In einer kasachischen Stadt ist es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Nach offiziellen Angaben wurden dabei zehn Menschen getötet.

Aufnahmen vom Beginn der Unruhen zeigen, wie Menschen eine Festbühne stürmen. Kasachstan feiert heute zwanzig Jahre Unabhängigkeit.

Die Unruhen fanden in der Stadt Shanaosen statt, im äußersten Südwesten des Landes. Ebenfalls nach Behördenangaben wurden das Rathaus, ein Hotel und der Sitz einer Ölfirma in Brand gesetzt.

Die Behörden sprechen von Rowdys, die die Polizei angegriffen und Unbeteiligte zusammengeschlagen hätten. Sie hätten Schuss- und Stichwaffen gehabt.

Nach Angaben einer Oppositionszeitung hingegen hatten die Sicherheitskräfte die Demonstranten provoziert. Die Polizei gehe mit Tränengas vor, schreibt eine andere Zeitung. Das Funknetz sei in der Stadt zusammengebrochen, und Sondereinheiten

der Polizei seien im Anmarsch.