Eilmeldung
This content is not available in your region

Samoa streicht den 30. Dezember aus dem Kalender

Samoa streicht den 30. Dezember aus dem Kalender
Schriftgrösse Aa Aa

Der pazifische Inselstaat Samoa hat die Datumsgrenze verschoben. Die Bewohner verloren somit einen ganzen Tag. Auf den 29. Dezember folgte unmittelbar der 31. Dezember.

Der Vorteil: Samoa gehört nun wieder derselben Zeitzone an wie seine wichtigsten Handelspartner Neuseeland und Australien.

Ministerpräsident Tuilaepa Sailele Malielegaoi erklärte: “Unternehmer und Geschäftsleute haben mir einhellig signalisiert, dass die Verschiebung der Datumsgrenze ihnen sehr nützen wird.”

Der Nachteil: Die östlichen Inseln der Gruppe – Amerikanisch-Samoa – gehören zu den

USA und damit zu einer anderen Zeitzone.

200.000 Einwohner hat die ehemalige deutsche Kolonie auf halbem Weg zwischen Neuseeland und Hawaii.

Den Slogan, “das Land, wo die Sonne zuletzt untergeht” wird die Tourismusindustrie nun allerdings umschreiben müssen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.