Eilmeldung

Eilmeldung

Konservativ - von Gingrich bis Romney

Sie lesen gerade:

Konservativ - von Gingrich bis Romney

Konservativ - von Gingrich bis Romney
Schriftgrösse Aa Aa

Schaulaufen bei der Republikanischen Partei in den Vereinigten Staaten: Am kommenden Dienstag beginnen die Vorwahlen, im Staat Iowa. Wird er es sein, der den Demokraten im nächsten November Barack Obama herausfordert ?
 
 
Multimillionär Mitt Romney (64) gilt wegen seines Sachverstandes in Sachen Wirtschaft und Finanzen als gefährlichster möglicher Gegner des Amtsinhabers. Was den Ex-Gouverneur von Massachusetts Stimmen kosten könnte: Wettet um größere Summen, ist Mormone.
 
Oder Ron Paul (76)? Er ist gegen den Wohlfahrtsstaat, in der Finanzpolitik will er zurück zum Goldstandard. Sagt seinen möglichen Wählern ins Gesicht:  “Das Land ist pleite, keiner will es zugeben.”
 
Überraschungsaufsteiger Rick Santorum (53), ein katholischer Traditionalist, sieht in der Evolution Gott am Werk (“Intelligent Design”) und in
gleichgeschlechtliche Sexualpraktiken zusammen mit Ehebruch, Polygamie, Pädophilie und Zoophilie eine „Antithese zur gesunden, traditionellen Familie.“
 
Historiker Newt Gingrich (68) schließlich nennt die Palästinenser ein “erfundenes” Volk, will die US-Grenze zu Mexiko von Drohnen und Zehntausenden Soldaten überwachen lassen und erzählt im Fernsehen rührende Familiengeschichten.
 
Iowa hat die Wahl.
 
 
 
mit AFP, Reuters, dpa