Eilmeldung

Unglücksfrachter "Rena" endgültig auseinandergebrochen

Unglücksfrachter "Rena" endgültig auseinandergebrochen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Drei Monate nach seiner Havarie ist das Containerschiff “Rena” auseinandergebrochen. Container und Säcke mit Milchpulver wurden an einen der schönsten Strände Neuseelands gespült. Es droht nun, dass die Küste mit noch mehr Öl verschmutzt wird.

Die “Rena” war im Oktober bei schwerer See auf ein Riff gelaufen. Bergungsmannschaften haben seither nur einen Teil der Ladung und des gebunkerten Treibstoffs sichern können. Am Sonntag riss das Heck des Frachters bei einem schweren Sturm endgültig ab. Das Unglück ist die folgenschwerste Umweltkatastrophe Neuseelands.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.