Eilmeldung

Unglückskapitän suspendiert - Frau auf der Brücke?

Unglückskapitän suspendiert - Frau auf der Brücke?
Schriftgrösse Aa Aa

Die Reederei Costa Crociere hat Unglückskapitän Francesco Schettino vom Dienst suspendiert. Ihm wird Körperverletzung, Havarie und das Verlassen des Schiffes während der Evakuierung vorgeworfen.

Unterdessen gerät Schettino weiter unter Druck, nimmt die Verwirrung um sein Verhalten während der Unglücksfahrt mit der “Costa Concordia” immer mehr zu.

So berichten italienische Medien jetzt, er habe auf der Brücke Besuch von einer blonden Frau gehabt, mehrere Zeugen hätten sie gesehen. Bei der Dame soll es sich konkret um die 25jährige Moldawierin Dominika Cemortan handeln.

Die wiederum sagte den Berichten nach beim rumänischen Fernsehesender JurnalTV, sie sei Teil der Besatzung gewesen, somit habe sie das Recht besessen, sich beim Kapitän aufzuhalten. Schettino wie auch sie selbst hätten Hunderten Passagieren geholfen.

Nun will die italienische Staatsanwaltschaft Cemortan befragen, da sie Auskunft über mögliches Fehlverhalten Schettinos geben soll. Zum Beispiel darüber, ob er, wie manche Passagiere behaupten, tatsächlich eine halbe Stunde nach der Kollision in der Schiffsbar mit ihr einen Drink zu sich nahm, anstatt die Rettung zu koordinieren.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.