Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Wulff: Unverbrüchlich an der Seite Israels

Wulff: Unverbrüchlich an der Seite Israels
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Am 20. Januar 1942 empfing SS-Obergruppenführer Reinhard Heydrich in einer Villa in Berlin-Wannsee Nazigrößen, um mit ihnen die “Endlösung der Judenfrage” zu besprechen – die systematische Vernichtung der europäischen Juden.

Nun – siebzig Jahre danach – gedenkt der deutsche Staat der Toten. Präsident Christian Wulff nahm an der Gedenkfeier teil, ebenso wie der israelische Abgeordnete Yossi Peled. Peled trug für seinen ermordeten Vater das jüdische Totengebet “Kaddisch” vor.

Der Bundespräsident sagte, es sei eine nationale Aufgabe, die Erinnerung an die Judenvernichtung wachzuhalten. Er sicherte Juden in aller Welt bei Gefahr und Verfolgung die Verbundenheit Deutschlands zu. Zugleich betonte

er, Deutschland stehe unverbrüchlich an der Seite Israels.