Eilmeldung
This content is not available in your region

"Me in 3D", dreidimensionale Porträts für einen guten Zweck

"Me in 3D", dreidimensionale Porträts für einen guten Zweck
Schriftgrösse Aa Aa

Im Londoner Science Museum wird Besuchern derzeit ein ganz besonderer Service angeboten: eine Gesichtsaufnahme in 3D. Das Eigenexperiment auf freiwilliger Basis dient einem guten Zweck. Die dreidimensionalen Darstellungen sollen in eine neue Datenbank fließen und könnten künftig in der Mund- Kiefer und Gesichtschirurgie dienlich sein, um Patienten mit angeborenen Fehlbildungen oder erworbenen Defekten zu behandeln.