Eilmeldung

Streik am Flughafen Frankfurt

Streik am Flughafen Frankfurt
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Wie angekündigt haben die Mitarbeiter der Vorfeldkontrolle auf dem Frankfurter Flughafen ihre Arbeit niedergelegt. Sie sind nomalerweise dafür verantwortlich die Flugzeuge am Boden zu dirigieren.

Durch ihren Streik gerät der Betrieb am Frankurter Flugafen aus dem Gefüge. Reisende müssen sich auf Verspätungen und Ausfälle einstellen. Lufthansa hat bereits 100 Flüge gestrichen.

Die Gewerkschaft der Flugsicherung hat die rund 200 Vorfeld-Mitarbeiter dazu aufgerufen, auch am Freitag zwischen 8 und 22 Uhr zu streiken. Sie will damit den Druck auf den Flughafenbetreiber Fraport erhöhen und doch noch eine Einigung erzielen. Die Vorfeld-Kontrolleure fordern ein deutlich höheres Einkommen und bessere Arbeitsbedingungen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.