Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Darfur-Rebellen: "Wir haben dutzende Blauhelm-Soldaten"

Darfur-Rebellen: "Wir haben dutzende Blauhelm-Soldaten"
Schriftgrösse Aa Aa

In der sudanesischen Unruheregion Darfur haben Rebellen nach eigenen Angaben 52 Soldaten der Vereinten Nationen (UN) in ihre Gewalt gebracht. Die meisten festgehaltenen Blauhelm-Soldaten stammten aus dem Senegal, einige aus Jemen und Ghana. Sie werden beschuldigt, mit dem Geheimdienst zusammenarbeiteten, um das Gebiet der Rebellen auszuspähen.

In der Region Darfur kämpfen nichtarabische Aufständische seit 2003 gegen die Zentralregierung in Khartum. Der Internationale Strafgerichtshof wirft Präsident Umar Hasan Ahmad al-Baschir
vor, die Verantwortung für Völkermord und andere Verbrechen in der Region zu tragen.

mit Reuters