Eilmeldung
This content is not available in your region

Märkte reagieren verhalten auf Griechen-Hilfe

Märkte reagieren verhalten auf Griechen-Hilfe
Schriftgrösse Aa Aa

Die Märkte haben auf die Griechenland-Einigung zögerlich reagiert. Der DAX eröffnete in Frankfurt leicht im Minus, nachdem er am Vortag auf dem höchsten Stand seit August vergangenen Jahres geschlosssen hatte. Auch Zürich, London, Paris, Madrid und Mailand eröffneten mit leichten Verlusten.

Die Einigung über das Hilfspaket für die Griechen sei zwar eine gute Nachricht, hieß es bei Analysten, doch herrsche weiter Skepsis über die langfristigen Aussichten für Griechenland und die tiefe Spaltung in der Eurozone, die diese Krise gezeigt habe. Die Karnevalsstimmung ließ man sich in Frankfurt dennoch nicht nehmen, zur Fastnacht kam wie immer nicht jeder im üblichen Börsianer-Look.

Der Euro legte nach der Einigung gegenüber dem Dollar zu.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.